über mich

Dr. oec. troph. Jasmin Benser, Ihr Coach für Lebensgenuss, Ernährungsberatung und Trainings mit gewaltfreier Kommunikation

Dr. Jasmin Benser

Trainerin für gewaltfreie Kommunikation

  • seit 2017 im Zertifizierungsprozess nach dem Center for Non-Violent Communication,
  • TrainerInnenausbildung für gewaltfreie Kommunikation bei Sabine Fiedel und Esther Gerdts, 2015/2016, Bonn,
  • diverse Fortbildungen seit 2007 z.B. bei Monika Flörchinger, Kelly Bryson, Liv Larsson, Klaus Karstädt,

Ernährungsberaterin

  • seit 2018 im Zertifizierungsprozess nach dem Berufsverband Oecotrophologie e.V.,
  • wissenschaftliche Mitarbeiterin an verschiedenen Forschungseinrichtungen (2010-2016),
  • Promotion „Folat, Vitamin B6 und Vitamin B12 Status Europäischer Jugendlicher“ an der Universität Bonn (2005-2010),
  • Diplomstudium der Ernährungswissenschaften an der Universität Bonn (1998-2005),

Mitgliedschaften:

 

Meine Arbeitsweise bei Trainings und Coachings: mit dem Fluss gehen und den Blick für das Wesentliche behalten
Meine Arbeitsweise: mit dem Fluss gehen und den Blick für das Wesentliche behalten

Persönliches

Jahrgang 1979; Mutter von zwei Jungs (Jahrgang 2011 und 2013); getrennt erziehend; Wahlheimat Bonn; groß geworden zwischen Niederrhein und Ruhrpott; Tochter einer binationalen Ehe; anzutreffen im Garten, auf dem Rhein oder zwischen Farbtöpfen und Pinseln.

„Wie hängen Ernährung und Gesundheit miteinander zusammen?“ Diese Frage versuchte ich während Studium der Ernährungswissenschaften und Promotion zu ergründen. Ich stellte fest, dass es mehr als Wissen über ausgewogene Ernährung braucht, um Gesundheit zu erhalten. Meistens stehen wir uns selbst mit unseren Überzeugungen im Weg. Dort möchte ich Sie abholen und begleiten. Die gewaltfreie Kommunikation habe ich dabei als ein kraftvolles Instrument erlebt. Ich lernte mit ihr, mich selbst mit meinen Prägungen zu erkennen und anzunehmen, sowie mehr Verantwortung für mein Leben zu übernehmen.

Heute erfahre ich immer häufiger wie ich dazu beitragen kann, dass zerstrittene Menschen sich auf Augenhöhe begegnen, Verständnis füreinander entwickeln und sich die Hände reichen. Mein Herzenswunsch ist es, eine friedliche Eine-Welt mitzugestalten, die unseren Enkelkindern und kommenden Generationen erhalten bleibt.